Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Presse

http://ndww.echonet.at/tools/image.php?image=1923.jpg&width=200&height= Dokumentation

In unserer Pressedoku (4,4 Mb) finden Sie alle erschienen Artikel über die Nacht der Wiener Wirtschaft 2010.
Sollten Sie eine durckbare Version benötigen, wenden Sie sich bitte an info@nacht.at .

 

 

Die "Nacht der Wr. Wirtschaft" als Ball für Nicht-Tänzer: Erster Tanz um 23 Uhr, vier Stunden nach Ball-Beginn

21.300.- Euro nur durch Charity-Auktion für Haiti-Projekt der Aktion "Wider die Gewalt"


Der Veranstalter der "63. Nacht der Wr. Wirtschaft", Fritz Strobl (Vize-Präs. der Wirtschaftskammer) wurde zwar in der Vergangenheit nicht müde, immer zu betonen, daß es "ein Ball auch für Nicht-Tänzer" sei, aber daß diesmal gar erst um 23 Uhr, 4 Stunden nach Beginn des Balles, im Festsaal des Rathauses zum ersten Mal getanzt wurde, und zwar zuerst auch noch von der Latein-Formation der Tanzschule Elmayer, war sogar für die "Nacht der Wr. Wirtschaft" ungewöhnlich - so gingen die ersten Tänze der Ballgäste dann quasi nahtlos in die von Dancing Stars-Juror Hannes Nedbal geleitete Mitternachtsquadrille über. Was aber der guten Laune überhaupt keinen Abbruch tat, zum einen, weil Helmut Österreicher, 2001 zum Koch des Jahrzehnts gekürt, ein formidables Menü für die Besucher gezaubert hatte und zum anderen, weil Auktionator Martin Suppan bei der traditionellen Charity-Auktion nicht nur 21.300.- Euro für den guten Zweck herausholte, sondern dabei auch noch kräftig die Lachmuskeln der Ballbesucher "strapazierte".

BM Michael Häupl spendierte spontan eine Uhr, klarerweise in Violett wie die Austria, für die  Schwimmverbands-Präs. Paul Schauer immerhin 2.200.- Euro springen ließ ! Den höchsten Preis erzielte ein Michael Jackson-Bild, das Robert Glock ordentliche 6.500.- Euro wert war, insgesamt wurden alleine durch die Auktion 21.300.- Euro erzielt, das freute wiederum Marika Lichter, die durch den amüsanten Abend führte und für die künstlerische Leitung verantwortlich zeichnete: "Die Aktion "Wider die Gewalt" hat sich auf Grund des aktuellen Anlasses entschlossen, diesmal ein Projekt zum Wiederaufbau in Haiti zu unterstützen. Und ich danke den Künstlern, die sich heute in den Dienst der Sache stellten und die Tombola-Lose unter den Ballbesuchern verkauften !"

Diesmal waren u. A. Kristina Sprenger, "Tanz der Vampire"-Lady Kerstin Ibald und Andreas Lichtenberger, Hauptdarsteller des Udo Jürgens-Musicals "Ich war noch niemals in New York" oder Adi Hirschal am Parkett  unterwegs, um die 1.800 aufgelegten Tombola-Lose unter die Leute zu bringen, der Hauptpreis, ein Teppich im Wert von 5.000.- Euro, wurde von Ali Rahimi gespendet.

Starkoch Helmut Österreicher plauderte aus dem Koch-Nähkästchen: "Gute Geschäfte macht man bei einem guten Essen !" und zeigte sich etwas enttäuscht: "Als ersten Gang habe ich extra Vulkanoschinken mit Roten Rüben und Kren angesetzt, weil ich weiß, daß der Bürgermeister "ein Kren" darauf ist und dann ist er erst zum Hauptgang gekommen ...", aber der streute dem Meisterkoch Rosen: "Helmut Österreicher kocht hervorragend, aber ich habe extra die Vorspeisen ausgelassen, die Ballsaison war schon belastend genug." Häupl weiter auf die Frage, ob die Roten Rüben des ersten Ganges und die darauffolgende grüne Petersilienrahmsuppe eine politische Symbolik beinhalten: "Das ist ganz sicher kein Präjudiz in irgendeine Richtung. Außerdem glaube ich, daß man mit einer grünen Petersilsuppe auf einem Wirtschaftsball nicht wirklich reüssieren kann..."

So eröffnete dann Fritz Strobl verspätet "nicht nur den Ball, sondern zugleich auch die Bar", die wie immer von Planter´s Club-Boss Peter Rössler souverän "geschmissen" wurde und in der es ziemlich wogte, nicht nur deshalb, weil sie die einzige Zufluchtsstätte für Raucher war, sondern auch, weil Echo Medienhaus-Boss Christian Pöttler (von Michael Häupl als "Wiens Antwort auf George Clooney" apostrophiert, dort seinen 50. Geburtstag zelebrierte und mit einer über den Lastenaufzug hereingeschmuggelten Riesentorte überrascht wurde.

Weiters unter den enthusiasmierten Gästen: Sozialminister Rudi Hundstorfer, Vize-BM Renate Brauner, Wohnbau-StR Michael Ludwig, ORF-GI Dr. Alexander Wrabetz, der sich mit seiner Frau wie immer als besonders ausdauernder Tänzer erwies, Pius Strobl mit seiner Eva Pölzl, T-Mobile-Boss Ing. Robert Chvátal, Edi Finger jun., Alfons Haider und Dieter Chmelar direkt nach ihrer Vorstellung, "der Inder" Ramesh Nair mit seiner Assistentin am Arm, Ex-Miss Tanja Duhovich, Laura Rudas, Christian Mucha, der Fellner-Clan mit Wolfgang, Helmut und Uschi, Peter Resetarits, Peter L. Eppinger, Synchron-Nixe Nadine Brandl, Wien Heute-Wetterfee Onka Takats, Burkhard Ernst (Mazda Rainer), Karl Javurek (Gewista), Gerald Steger (café & co), Thomas Irschik (Fernwärme Wien), Christoph Matznetter u.v.m.

Wien live TV vom 3. Februar 2010

>> http://wienlive.tv/stadt/tv/27 

 

Charity, verbunden mit kulinarischen Genüssen und Networking:

"63. Nacht der Wiener Wirtschaft" im Wr. Rathaus

 Helmut Österreicher (Österreicher im MAK) & Peter Rössler (Planter´s Club"):

"All inclusive auf höchstem Niveau“

 
Samstag, 13. Februar 2010, Beginn 19 Uhr, Wiener Rathaus
Einlass ab 18:30 Uhr

 
Johannes Lafer, Wini Brugger, Joachim Gradwohl, Christian Domschitz, Alexander Fankhauser & Andreas Wojta und in diesem Jahr nun also Helmut Österreicher - die Liste der Starköche, die seit dem Relaunch der "Nacht der Wiener Wirtschaft" vor 6 Jahren ihr gastronomisches Können einsetzten, um diese traditionelle Ballnacht zu dem kulinarischen Höhepunkt der Wiener Faschings-Saison "emporzukochen", ist mittlerweile lang und äußerst beeindruckend.
 
Auch das neue Konzept der "Nacht der Wiener Wirtschaft" - Charity, verbunden mit kulinarischen Genüssen und Networking in einem der schönsten Ballsäle Wiens bei „All inclusive auf höchstem Niveau“ - ist schlüssig und erfolgreich: Ein Besuch dieses Balles, der wie immer unter dem Ehrenschutz von BM Dr. Michael Häupl steht, ist mittlerweile ein "Must" für viele Wiener Wirtschaftstreibende.
 
Zur "63. Nacht der Wiener Wirtschaft" steht diesmal Helmut Österreicher an den Herden, die für viele Gourmets die Welt bedeuten und verwöhnt die Ballgäste mit folgendem Menü:
Vulkanoschinken mit Roten Rüben und Kren - Zanderfilet auf Paprika, Spitzkraut und Topfenbutternockerl - Schweinslungenbraten mit eingemachtem Schwarzwurzelgemüse und Erdapferl-Marmorgugelhupf –
Mozartknödel mit Marzipancreme.
 
Über Helmut Österreicher braucht man auch nicht mehr viele Worte zu verlieren, prägt er doch die österreichische Spitzengastronomie seit Jahrzehnten entscheidend: 1978 Küchenchef im "Steirereck", 1988 der 1. Dreihauben-Koch Wiens, 1992 dann die vierte Haube, 2001 von "Gault Millau" zum "Koch des Jahrzehnts" gekürt! Seit 2005 serviert Helmut Österreicher in seinem "Österreicher im Mak" Wiener Küche in zeitgemäßem Kontext.
 
Natürlich stellt sich auch diesmal der Ball wieder in den Dienst einer guten Sache und damit der Reinerlös der Veranstaltung möglichst hoch ausfällt, gibt es als fixen Bestandteil die schon traditionelle amüsante Charity - Versteigerung, durchgeführt von Star - Auktionator Prof. Martin Suppan, der es wie kein anderer versteht, die Ballgäste mit Esprit und perfektem Timing zu "erweichen" und die gespendeten Lots zum höchstmöglichen Preis an die Besucher zu bringen. Moderiert wird die unterhaltsame Ballnacht von Marika Lichter, die auch wieder die künstlerische Leitung dieses Abends zugunsten der Aktion "Wider die Gewalt" übernommen hat. Und die heurige Mitternachtsquadrille wird von "Dancing Stars" - Juror Hannes Nedbal angeleitet.
 
Fritz Strobl (Präsident des Wirtschaftsverbandes Wien), Veranstalter der Nacht der Wiener Wirtschaft: "Für mich ist der Charity-Aspekt unseres Balles ganz entscheidend! Und da  bei unserem Ball für Tänzer und für Nicht-Tänzer die Kosten durch unser All inclusive - System fix kalkulierbar sind, hoffe ich, dass dadurch die Großzügigkeit unserer Gäste zugunsten des Charity-Zweckes noch größer wird, immerhin konnten wir in den letzten sechs Jahren bereits eine Summe von über 115.000 Euro an die Aktion "Wider die Gewalt" übergeben !"
 
Heuer wird ein Projekt unterstützt, dass insbesondere den - von der Erdbebenkatastrophe - betroffenen Kindern, in Haiti zu Gute kommt.
 

Mit einer Karte zum Preis von 360.- Euro (exkl. Ust.) sitzt man an einem der Ehrentische im Festsaal und wird mit dem viergängigen Gala-Dinner von Helmut Österreicher samt Wein-Begleitung vom Weingut Cobenzl verwöhnt, alle Getränke und Cocktails der VIP-Bar sind frei, die in gewohnt bewährter Weise von Peter Rössler und seinem Planter´s – Team betreut wird, für das orientalische Ambiente sorgt wiederum Ali Rahimi.

Programm



18.30 Uhr  Einlass
19:00 Uhr  Beginn Dinner-Musik

19:30 Uhr  Galadinner

21:00 Uhr  Charity-Versteigerung mit Prof. Martin Suppan
21:30 Uhr  Latein-Formation der Tanzschule Elmayer
22:00 Uhr  Balleröffnung durch Bürgermeister Dr. Michael Häupl & Fritz Strobl, Präsident des
Wirtschaftsverbandes Wien
22:15 Uhr  Ambassade Orchester Wien & Sunshine Band
24:00 Uhr  Mitternachtsquadrille, angeleitet von Dancing Stars-Juror Hannes Nedbal
anschl. Tombola Preisziehung
Moderation: Marika Lichter


 

Karten unter der Telefon-Nummer

(01) 535 0 525 - 13


Beauftragtes Pressebüro:

cmm

Tel . (01) 616 59 10

Gala-Dinner-Menü 2010

von Starkoch Helmut Österreicher

Vulkanoschinken mit Roten Rüben und Kren
***
Zanderfilet auf Paprika, Spitzkraut und Topfenbutternockerl
***
Schweinslungenbraten
mit eingemachtem Schwarzwurzelgemüse
und Erdapferl-Marmorgugelhupf
***
Mozartknödel mit Marzipancreme 

Business Cooler 2010 vom Planter's Club

4 cl    Bacardi Oro
4 cl    Burn Energy Drink
2 cl    Monin Feigensirup
1,5 cl  Vodka Citron
½ Löffel brauner Zucker
½ Limette
 
GARNITUR: Minze & Pitahaya (Drachenfrucht)
 
ZUBEREITUNG:
Limettenstücke in das Glas geben
Braunen Zucker dazu leicht andrücken/pressen
Alle weiteren Zutaten hinzufügen
Mit einem Barlöffel gleichmäßig vermengen
Das Glas mit Chrushed-Ice auffüllen
Mit Garnitur und Strohhalm servieren
 

 

Weitere Pressemeldungen


Presseinformationen:

Beauftragtes Pressebüro:
cmm
1100 Wien, Raxstr. 75
Tel . 616 59 10, Fax . 616 59 11

 

 

ECHO Medienhaus GmbH

Mag. Gerlinde Zehetner

E-Mail: info@nacht.at

Link: www.nachtderwirtschaft.at